was hat die deutsche bank mit wirtschaft zu tun?

ich denke vieles.

sehen wir uns doch mal die grossen unternehmen an.
dort wird nur noch an die gewinnmaximierung gedacht.

beispiel dt. grosskonzern siemens:
es scheint mir, das dort nicht über ein bis zwei quartale hinausgedacht wird.
ein konzern der schon sehr lange besteht, sollte sich mit längerfristigen zielen beschäftigen. wie z.b. wie kann der benutzer sein mobiltelefon mit dem kommenden modellen das adressbuch abgleichen, datenübertragen, etc. so ist es ohne verrenkungen nicht möglich zwischen sx1 und sx45 daten auszutauschen.
hier sollten die manager mal umdenken.

bringt eine sparte nicht den erhofften gewinn -> ausverkauf.
anstatt mal darüber nachzudenken, warum am markt vorbei hergestellt wird.
die letzte versammlung hats gezeigt: go, for profit
eine eindeutige aussage, oder? ein schelm wer hier weiter denkt…

lustiges mal am rande: in einem forum las ich, einen begeisterten schreiber, der darauf aufmerksammachte, das das neue mobiltelefon nur noch einmal in drei wochen abstürzt. mhh, siemens baut doch auch atomkraftwerke, oder? Was würde man sagen, wenns heist: die anlage explodiert nur noch in 15-20 jahren maximal einmal?
image ist alles…

dies lässt sich auch auf andere unternehmen ummünzen.

gewinn einstreichen und 6400 angestelle entlassen.
Was ist die Botschaft? GIER, pure GIER.

von gesellschaftliche verantwortung ist hier nicht mehr zu reden. eher noch davon, das die wirtschaft den managment und aktionäre dient, als den menschen oder der gesellschaft.
wurde bei massenentlassungen noch auf irrgendwelche zwänge (z.bsp. wettbewerb) verwiesen, reicht heute einfach nur noch der hinweis auf gewinn / erfolg. traurig, aber so wird es weitergehen, bis sowas nicht einmal mehr kommentiert wird.

ware mensch. wann bekommen wir endlich auch einen EAN strichcode?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.