Notiz: “You get what you pay for”…

Ein Freund von mir hat sich einen USB Stecker für den Zigratten Anzünder im Auto gekauft. Es war schon ein “hochpreisiger” mit so ca. 10,- €, weil er min. 2A liefern sollte. Nach einmaliger Benutzung brach das USB Buchsen Innenleben heraus. Dieses Teilchen kam mir bekannt vor, dass ich mal bei meinen Lieferanten nach schaute. Sie da, einer hatte es gelistet mit mal keinen 2,- € im Einkauf. 
Das es mal bricht, ist klar, aber nach einmalier Benutzung? Okay. Ist halt so.
“You get what you pay for…”

Meckerecke: Wie soll da ein nicht Fachmann den richtigen Link finden…

Mal ehrlich, schaut Euch dieses Bild an. Auf der Seite von Cnet.com wird es immer schwerer den richtigen Link zum Download der gewünschten Datei zu finden. Hier kann Cnet.com nichts dafür, dass die Werber so dreist sind die Bilder dem, des richtigen Downloads Button anzupassen. 
Auch meiner einer muss öfters genau hinsehen. 
Neuerdings gibt es bei div. Download Portale die Software nicht mehr direkt, sondern über einen Downloader. Aber anstatt ein vernünftiger Downloader zu sein, besteht seine Aufgabe nur daraus, weitere Nag Ware einem unter zu jubeln.
Damit gehe ich immer auf die Hersteller Seite. Doch diese verlange immer vermehrt, vor dem Download, nach der kompletten Adresse inkl. Farbe der Unterhose. Wenn Sie wenigstens daraus was machen würden, z. Bsp. vernünfitge Werbung oder Nachfragen, ob die Software gefällt oder Hilfe anbieten. Doch was machen Sie? Entweder nichts oder sie verhöckern die Daten.

Notiz: Parkautomaten, die Zweite…

Parkautomat7minuten// Satire an
Wie schonmal hier gepostet, geht mal wieder um Parkautomaten.

Wie um alles um der Welt kommen die Betreiber darauf, das es genau 7, Betonung: Sieben Minuten braucht, um das Parkaus zu verlassen?
Sieben Minuten um den Wagen zu beladen, Einkaufswagen zurück bringen und auf die Parkschranke zu zu rasen. Haben die das mit einer Stoppuhr geprüft? Ist der Einkäufer, welcher mehr als 7 Minuten braucht jemand der genug Zeit hat eine Bombe zu platzieren? Wird nach 7 Minuten DefCon Red ausgerufen? Nein, oh Gott, er könnte zurück kommen und noch was einkaufen, Neiiiinnnnnnn…..

Was soll dieser Mist? Wahrscheinlich schlägt hier wiedermal die Gier durch. Wie so oft…

// Satire aus

Meckerecke: Einer solcher Morgen…

Die Freunde sagen immer man soll sich beruhigen, nicht aufregen und “cool” sein. Aber Ihr kennt das doch auch. Es gibt halt mal so Tage da will dies nicht so recht klappen.

Gestern war so ein Tag.

Wollte ein paar Butterbrezeln für meine Freunde mitnehmen. Gesagt, getan. Stehe in der Schlange bei der Bäckereikette. Hinter mir zwei weitere, welche zusammen gehören. Vor mir ein junges Pärchen, welches folgendes bestellte. Belegte Semmel und ein Früchtejoghurt. Dazu ein Chai Latte und alles zum hier essen. Tische und Stühle waren im Raum vorhanden. Die Bedienung, eine junge Frau, gab ihnen alles im Papierbeutel. Bei der Bestellen des Chai Latte, sagte die Bedienung: “Latte Macchiato?”, “Nein, Chai Latte.”, “Latte Macchiato?”, “Nein, Chai Latte, wie es hinter Ihnen auf der Tafel steht.”,”Latte Macchiato?”, Kundin schaut sie mit zugekiffenen Augen an. “Chai Latte!”, “Kann ich nicht, Latte Macchiato?”, “JA, dann das!”. Den gabs dann im Pappbecher. Geschirr abspülen war ja nicht ihr Ding, anscheinend es steht nur zur Zierde rum.
Jetzt war meinereiner an der Reihe. “Fünf Butterbrezeln zum Mitnehmen, Bitte.”, “Habe nur 3.” Schaue Sie an und dann hinter ihr auf die Ablage, wo Butter und Brezeln zum schmieren liegen. “Können sie zwei machen?”, “Habe nur 3!”, “Auf nicht wiedersehen!” So ging ich dann ohne was zu kaufen. Hinter mir heiteres Gelächter…

Einer solcher Morgen…

Ärger Freemium Seuche…

Die (neue) Seuche Freemium. Immer mehr Software Hersteller steigt auf dieses, in meinen Augen, falsche Pferd auf.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis diese Seuche auch ausserhalb der Spiele vorkommt.
Ich kann mir das lebhaft bei z.Bsp. adobe Photoshop vorstellen:

“Sie wollen malen? InApp Kauf: Pinsel.”
“Sie wollen was löschen? InApp Kauf: Radierer.”
“Kunden die auch Radierer kauften, kauften auch: Ausschneide Werkzeuge.”

Ich denke, wenn das Mietkonzpt bei adobe scheitert, versuchen sie es hierüber.

Selber halte ich das Freemium Konzept als nicht erachtenswürdig.

fun: Neulich im PC Laden (Teil1)…

Ich hörte ein Kundengespräch so ungewollt mit, da meinereiner im offenen Nebenraum sass. Bei folgendem Satz vom Kunden brach ich in lachen aus:

“… die Datenübernahme vom alten auf den neuen Laptop ist doch umsonst oder? Denn ich kenne Hr. Blablabla und der ist Kunde bei Euch.”

Der Verkäufer reagierte richtig und umsichtig. Alleine die Begründung, dass jemand, jemanden kennt und deshalb was umsonst haben will, finde ich frech. Na ja, man kann es ja probieren. Jedenfalls spielte der Verkäufer danach das alte “Kopf – Tischplatte – Kopf -Tischplatte” Spiel.