OSX: Mail Erweiterung Mail.appetizer / GPGMail wieder zum laufen bekommen

Seit dem Update auf OSX 10.6.4 wurde auch Mail wieder Erneuert.

Leider funktionieren damit einige lieb gewonnenen Mail Erweiterungen nicht mehr.

Hier eine Lösung, welche bei Mail.appetizer und GPGMail funktioniert haben. Diese Vorgehensweise ist bei beiden bis auf den Dateinamen (GPGMail.mailbundle und Mail.appetizer.mailbundle) identisch anzuwenden:

  1. Mail beenden.
  2. Terminal starten und bei den folgenden beiden Befehlen die UUIDS merken (stehen zwischen <string> und </string>).
  3. cat /Applications/Mail.app/Contents/Info.plist |grep UUID -A 1
  4. cat /System/Library/Frameworks/Message.framework/Resources/Info.plist |grep UUID -A 1
  5. Den Ordner ~/Library/Mail/Bundles/ öffnen und dort von der Datei GPGMail.mailbundle* den Paketinhalt anzeigen (rechte Maustaste) lassen.
  6. Im Paketinhalt die Datei Contents/Info.plist mit dem Propertylisteditor öffnen.
  7. Unter SupportedPluginCompatibilityUUIDs die beiden in Schritt 3 und 4 gesammelten UUIDs als neue Einträge zu den bestehenden hinzufügen.
  8. Propertylisteditor beenden und dabei die Änderungen speichern, Terminal beenden.
  9. Mail neu starten.

Diese Lösung ist von Simon P.W. Schmitt und wurde von Ihm im Post GPGMail unter SnowLeopard reaktivieren (10.6.x) veröffentlicht.

Diese Vorgehensweise ist sicher auch auf andere Erweiterungen anwendbar.

Ein Gedanke zu “OSX: Mail Erweiterung Mail.appetizer / GPGMail wieder zum laufen bekommen

  1. Kleines Update: Es gibt nun GPGMail 1.3.0 unter http://www.gpgmail.org mit integrierter Updatefunktion (Sparkle) – natürlich kompatibel zu 10.6.4 (Installer inklusive).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.