Freiheit der Bürger

Was zur Zeit in der Politik diskutiert wird, hört sich nach einem totalen Überwachungsstaat an. Hier ein paar Punkte:

Dies geht alles in die Richtung 1984 von Orson Wells. Es sollte schon bedenklich Stimmen, wenn das dt. Maut-System nach China verkauft werden soll. Also ist es doch nicht so schlecht, wie alle behaupten. Von den RFID-Chips (Big Brother Award 2003) ganz zu schweigen und was die US-Armee damit schon macht, bzw. vorhat ist sicherlich leicht auf andere Gebiete übertragbar (US-Armee plant globale Überwachung per RFID). Auch Zensuren finden schon statt. Nur merkt das nicht so einfach. Hier ein Beispiel: Gibt man auf www.msn.de den Suchbegriff „sex“ ein, dann heisst es:

„Der Suchbegriff sex gibt möglicherweise Inhalte für Erwachsene zurück. Diese Inhalte werden auf MSN Suche derzeit nicht angezeigt.“

Und jetzt das gleiche auf www.msn.com. Interessant oder? Aber nicht nur Suchmaschinen werden einer Zensur unterworfen, auch Provider / ISP (ob sie wollen oder nicht) können / müssen ihren DNS anpassen. Siehe Internet-Zensur von Chaos Computer Club e.V. Wie sieht es mit Videoüberwachung an öffentlichen Orten und in Firmen (Big Brother Award 2004) aus? Es gibt noch viele Beispiele, welche den Rahmen hier sprengen. Was mir bedenklich vorkommt, ist die Tatsache das fast alles unter dem Deckmantel „Terrorismus“ verkauft wird (BigBrother Award 2001). Wer sich die Änderungen, Gesetzesvorlagen, etc. genauer anschaut, wird schnell merken das hier nicht nur der Terrorismus gemeint ist. Mir fällt hierzu nur ein Zitat von Benjamin Franklin (1706 – 1790) ein:

Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um etwas Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit !

Nachtrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.